Die Ursprünge. 

Das Landhotel zum Löwen gibt es schon eine ganze Weile. Nicht in dieser Form wie es nun dasteht, aber der Ursprung geht bereits auf das 16. Jahrhundert zurück. Im Dorfbuch von Rodeneck lesen wir Folgendes aus dem Jahre 1627: „Die Freiherren zu Wolkenstein und Rodenegg haben das Stöberergut (so der ursprüngliche Name des Hofes) inne.“ Als ‚Wirtshaus’ wird es ab 1834 datiert, zu dieser Zeit gibt es nur zwei Wirtshäuser im Dorf: Hirschenwirt und Stöberer. Das nächste Jahrhundert ist geprägt von einer Reihe an Besitzerwechseln. Im Jahre 1970 erwirbt Emil Amort, Vater von Hubert Amort, den Stöbererhof und fügt fünf Jahre später einen Neubau hinzu. 

Nun erstrahlt das Landhotel mit der vor drei Jahren renovierten Gaststube und dem urigen Kaminzimmer in neuem Glanz. Tradition trifft auf Moderne und die Einrichtung aus Naturholz laden zu gemütlichen Stunden ein. Lassen Sie sich überraschen!